Immobilienmakler: Welche Leistungen bieten sie?

Es ist fast immer eine gute Idee, sich einen Immobilienmakler zu leisten, wenn man selbst noch nie eine Immobilie gekauft oder verkauft hat. Denn dann kann der ganze Prozess unglaublich aufwendig sein und möglicherweise fällt man in eine von vielen Fallen, die Anfänger so machen. Doch ob sich ein Immobilienmakler wirklich lohnt, hängt natürlich stark davon ab, wie gut er ist. Und um das einschätzen zu können, muss man selbst erst einmal wissen, welche Aufgaben ein Makler übernehmen sollte und wo seine Expertise liegen muss, damit er auch wirklich einen höheren Verkaufspreis erzielt, damit sich die Provision lohnt.

Grundleistungen eines jeden Immobilienmaklers

Immobilienmakler bieten für gewöhnlich zwei Dinge hauptsächlich an: das Verkaufen von Immobilien und das Finden von Immobilien für den Kauf. Ein gutes Maklerbüro bietet beides an und hat somit stets Käufer und Verkäufer im Blick und muss den Immobilienmarkt permanent im Auge behalten – das ist ein Vorteil für Kunden.

Die Grundleistungen für jemanden, der sein Haus verkaufen möchte, sind: Bewertung der Immobilie, Erstellen des Exposés und Inserierung des Hauses. Bei diesem Dienstleistungspaket bleiben immer noch viele Aufgaben beim Verkäufer – die Hausbesichtigungen und die Verhandlungen zum Beispiel. Aber die Immobilie ist für potentielle Käufer immerhin zu finden und der Wert ist nicht aus der Luft gegriffen.

Für potentielle Käufer sind Immobilienmakler wichtig, weil sie Objekte finden und einschätzen können. Professionelle Makler sind hier besonders darauf bedacht, den Wert der zu kaufenden Immobilie realistisch einzuschätzen und Käufer auf Mängel hinzuweisen. Im Vergleich zum Hausverkauf kann bei entsprechendem Zeitrahmen und genug Eigeninitiative aber auch auf einen Makler verzichtet werden.

Dies sollte ein Immobilienmakler anbieten

Kaum jemand beauftragt einen Immobilienmakler wegen seiner Grundleistungen. Denn das, was einen guten Immobilienmakler ausmacht, sind Erfahrung und Zusatzleistungen. Das bedeutet, dass dem Makler so viel Freiheit gegeben wird, dass er alles soweit es geht optimiert. Bei der Suche nach einem Haus geht er auf potentielle Verkäufer zu und verhandelt mögliche Veränderungen – oder drückt den Preis.

Beim Verkauf glänzen Makler besonders. Denn hier können sie mit Kenntnissen über den regionalen Immobilienmarkt bestechen und kümmern sich um viele kleine Details, die einem Laien entgehen würden. Dazu zählt das Homestaging, bei dem Immobilien für Fotos, Videos und Besichtigungen hergerichtet werden, um hochwertiger zu wirken. Aber natürlich spielt hier auch mit rein, dass Immobilienmakler wissen, was gerade gefragt ist und wie sich der Markt in naher Zukunft entwickelt.

Je mehr Erfahrung ein Makler am Standort hat, umso besser ist er meist. Denn theoretisch kann auch ein Maklerbüro in München eine Immobilie in Hannover vermitteln. Doch wer wirklich von Immobilienmaklern profitieren will, sucht sich dann lieber jemanden wie City Immobilienmakler, die ihren Sitz bereits seit Jahren in Hannover haben und somit genau wissen, wie der Markt aussieht.

City Immobilienmakler Hannover

Sokelantstraße 5

30165 Hannover – Hainholz

Niedersachsen | Deutschland

Kontaktdaten:

Telefon: +49 (0)511 13221100

Telefax: +49 (0)511 13221120

Internet: https://city-immobilienmakler.de/niedersachsen/niederlassung-hannover/

E-Mail: info@city-immobilienmakler.de

Was bei Immobilienmaklern noch wichtig ist

Hat man einen (oder mehrere) Immobilienmakler für die eigene Region gefunden, bleiben nur noch zwei Punkte übrig, die man beachten sollte. Zum einen muss geprüft werden, welche Qualifikationen das Maklerbüro ausweist. Das lässt sich fast immer über die Homepage herausfinden, auf der die Jahre in der Branche, Lizenzen und Zusatzleistungen aufgeführt sind.

Die andere Sache, die stimmen muss, ist die Chemie. Denn besonders wenn es um ein Eigenheim geht, sind auch Emotionen im Spiel. Bei der Suche nach einem Haus denkt man vielleicht schon an die geplante Familie und beim Verkauf an all die Erinnerungen, die dort entstanden sind. In solchen Prozessen ist es immer angenehm, wenn man einen direkten Ansprechpartner hat, der nicht nur müde eine Checkliste abarbeitet, sondern auch vor Ort ist, und den man mit Gesicht und Namen kennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.