Maklerwerbung – wie Makler effizient auf sich aufmerksam machen können

Bildquelle: Thorben Wengert (pixelio.de)

Bildquelle: Thorben Wengert (pixelio.de)

“Der Makler – ein Beruf mit Vorurteilen”
Die Aufgabe eines klassischen Maklers besteht in der Vermittlung von Immobilien jeglicher Art, dies können Wohnungen, Häuser,… aber auch Geschäftsräume sein. Sie werden von Ihren Auftraggebern für den Verkauf / die Vermietung der entsprechenden Immobilie beauftragt und kümmern sich von der Werbung, über die Besichtigung bishin zum Notartermin um alle Angelegenheiten.
Den Beruf eines Maklers auszuführen bedeutet geduldig und kontaktfreudig zu sein. Da es viele Vorurteile gegenüber dieser Berufsgruppe gibt (man spricht vermehrt von “schwarzen Schafen”), da ihnen oftmals reine Geldgier bzgl. der Maklerkaution vorgeworfen wird, ist es für sie besonders schwer, das Vertrauen der Kunden zu gewinnen. So versuchen immer öfter Immobiliensuchende, ihren Traum ohne Makler – also privat – realisieren zu können… Dies bedeutet natürlich für die Berufsgruppe, dass mögliche Kunden wegfallen – so ist eine vertrauenserweckende Werbung für die eigene Arbeit das A und O für eine erfolgreiche Karriere in diesem Bereich…

“Werbemöglichkeiten für Makler”

Grundsätzlich gibt es zwei Formen von Maklern – die Einen arbeiten selbständig in ihrem eigenen Büro, die Anderen sind beispielsweise an Banken angeschlossen, die innerhalb des Betriebes angestellt sind. Sowohl die eine, als auch die andere Gruppe von Maklern ist auf effektive und interessante Werbung wie bspw. Faltschilder für Makler angewiesen, um Kunden zu gewinnen und einen guten Ruf aufbauen zu können. Denn wie in jedem Berufssektor ist die Konkurrenz nicht weit und bei unprofessionellem Verhalten verliert man mögliche Kunden schnell an diese. So sollte – neben der Immobilienvermittlung – auch viel Energie in eine entsprechende Werbung gesetzt werden. Folgende Möglichkeiten werden im Folgenden vorgestellt:
Für Werbemaßnahmen wie individuell gestaltete Werbeschilder sind vor allem größere Events vorteilhaft, die viel Publikumsverkehr aufweisen und bei denen man sein eigenes Arbeiten vor Ort präsentieren kann. So bieten sich zum Beispiel Stadtfeste, Gewerbeschauen, usw. an, um regionale Interessenten professionell beraten zu können und von seiner Arbeit zu überzeugen. Kleine Präsente – in Form von Werbegeschenken – locken die Zuschauer zusätzlich an den Stand, dies können bedruckte Kugelschreiber, Streichhölzer oder auch Fahnen für die Kleinsten sein. Wirkt das Gesamtpaket der Präsentation professionell und vertrauenserweckend, so werden sich viele Interessenten vor Ort bereits beraten lassen.
Eine weitere Möglichkeit der Maklerwerbung besteht darin, das Firmenauto mit entsprechender Werbung bedrucken zu lassen. Da der Makler mehrere Stunden am Tag mit diesem unterwegs ist, wäre eine ansprechende Werbung von Vorteil um weitere Kunden gewinnen zu können.

“Effektive Werbung – das A und O”

Jeder Berufszweig ist auf gute Werbung angewiesen – besonders durch Werbung von Kunde zu Kunde (Mundpropaganda). Daher sollte jeden Tag aufs Neue am eigenen guten Ruf gearbeitet werden und kundennahe Arbeit stattfinden.

1 Antwort

  1. Da Immobilienmakler meist ein festes Einzugsgebiet haben, macht lokale Suchmaschinenwerbung Sinn. So erscheint man immer in der Suche wenn jemand einen Immobilienmakler sucht: https://ad-werk.io/immobilienmakler-werbung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.