Bayern sagt NEIN zum totalem Rauchverbot

Bayern sagt NEIN zum totalem Rauchverbot und ich unterstütze diese Aktion aus vollster Überzeugung. In 37 Tagen, also am 04. Juli, sind alle Wahlberechtigten in Bayern dazu aufgerufen mit NEIN für ein freies und tolerantes Bayern zu stimmen. Es wäre traurig wenn wir es zulassen das Bayern zu einem wahren Verbotsstaat verkommt. Den eins dürfte wohl jedem klar sein, das totale Rauchverbot könnte erst der Anfang von weiteren Verboten und Einschränkungen sein. Ich will das ganze gar nicht erst weiterdenken weil mir dabei echt schlecht werden könnte. Fakt ist das dass aktuell geltende Nichtraucherschutzgesetzt fabelhaft funktioniert. Es ermöglicht ein vernünftiges Miteinander unter Rauchern und Nichtrauchern. Das aktuelle Nichtraucherschutzgesetzt schützt so wie es ist bereits jetzt die Nichtraucher, Kinder und Jugendliche. Fakt ist das bereits jetzt in 85% der bayerischen Gasthäusern, Cafés, Bistros, Hotels und Restaurants nicht geraucht wird. NEIN, das wollen wir auch gar nicht ändern, das ist gut so!

Fakten zum aktuellem Nichtraucherschutzgesetz

Fakt ist weiter das in nur etwa 15% aller Gaststätten das Rauchen erlaubt ist. Dies gilt für kleine Kneipen und Gaststätten mit separatem Nebenraum. In beiden ist der Zugang für Jugentliche strengstens verboten. Auch hier ein NEIN das wollen wir auch nicht ändern!

Ein weiterer Fakt ist das 14% der bayerischen Wähler beim Volksbegehren 2009 für diesen Verbotsentscheid gestimmt haben. Also 14% wollen ganz klar einen Verbotsstaat Bayern. Das heißt aber auch das 86% der bayerischen Wähler die nicht für eine Änderung des bestehendem Nichtraucherschutzgesetzt sind keine Änderung wollen. Ich denke das es nicht im Sinne der Vernunft ist wenn nur 1/7 der Wähler für uns alle sprechen.

86% aller bayerischen Wähler wollen kein totales Rauchverbot

Aus dem Grund rufe ich alle die 86% auf am 04.Juli mit einem klaren NEIN für ein freiheitliches Bayern zu stimmen. Da ist wirklich jede Stimme gefragt denn eins ist klar: Die penetranten Gegner um den göttlichen Sebastian Frankenberger werden wieder geschlossen an die Urne treten. Das heißt 14% stimmen (leider) wohl wieder für eine Änderung des Nichtraucherschutzgesetzt. Da dürfen wir nicht untätig zusehen!

Blog-Umfrage zum Thema Rauchverbot – stimm mit ab!

Seit ein paar Tagen läuft eine Umfrage zum totalem Rauchverbot auf meinem Blog. Stimmt doch hier schon mal ab ob ihr für oder gegen einen Verbotsstaat Bayern seit.

[poll id=”4″]

Das Raucherlied:

22 Antworten

  1. Rapunzel sagt:

    Geht auch Breifwahl, bin da leider nicht in Deutschland zu dem Datum, bin in Österreich weil ich da noch rauchen darf und somit gebe ich eben mein Geld da aus

  2. Andi B sagt:

    Totales Rauchverbot – Bayern sagt JA !!
    In Deutschland rauchen viel mehr Menschen als in anderen Ländern.
    Die Raucherlobby ist extrem stark. Philipp Morris und Co. diktieren euch, führen euch, sagen euch, daß das die Freiheit ist, die ihr verteidigen sollt.
    Ihr könnt nicht aufhören. Deshalb riecht der Gestank für euch gut. Ihr zieht euch 20x am Tag Gift in die Lunge und meint das ist Freiheit. Ihr kämpft dafür, daß ihr euch vergiften dürft. Was für einen Respekt ich vor dieser Droge habe, die das fertig bringt.

  3. elfriede falkner sagt:

    was kommt nach dem rauchverbot –alkoholverbot –zwangsdiät bei übergewichtigen –wehret den anfängen kann ich dazu nur sagen

  4. Andi B sagt:

    @Elfriede;
    Wehret den Anfängen – ist das gedacht für Jugendliche, daß sie nocht anfangen sollen zu rauchen? Dann bin ich einverstanden.
    Wenn du einen Bezug zum Faschismus herstellen willst bist du leider total falsch. Die Alkis und Fetten stinken mich nicht voll!!! Ist der Unterschied einigermassen verständlich?
    Ich bin für Rauchverbot in Biergärten, Strassencafes, etc. Als Nichtraucher muss man ja leider drinnen sitzen bleiben, wenn man nicht vollgestunken werden will.

  5. Rolf sagt:

    @Andi B
    “Wehret den Anfängen zum Verbotsstaat”! Da Du ja recht 7-gscheid schreiben kannst geh ich nun mal davon aus das Du auch lesen kannst. Wenn ja ist das schon mal sehr gut um im verrauchten Dschungel Deutschlands überleben zu können. Das ist ja deiner Ansicht nach so dermaßen vollgestunken das es schon lebensgefährlich ist. Aus dem Grund musst Du armes Ding wahrscheinlich in deiner hübschen Wohnung verkümmern und solchen Blödsinn schreiben, hmm??

    Jetzt sag ich Dir mal was: Ich lebe hier in München und bin tatsächlich selber Nichtraucher. Jaaa richtig gelesen – ich rauche nicht und hab es auch nicht vor! Dennoch wage ich mich fast täglich in die “vollgestunkene” Umwelt hinaus was ich meistens sogar sehr angenehm empfinde. Und jetzt kommt der Hammer für Dich: Ich kenne sogar einige Raucher und sitze im Biergarten sogar mal neben denen wenn die rauchen! WAHNSINN, oder? Also in deinen Augen muss ich doch absolut lebensmüde sein, oder? Und noch was: Erst gestern war ich mit Rauchern beim Italiener um die Ecke und…. da durften die Raucher glatt nicht rauchen! Wie kann das den sein? Das kann ich nach deinen Kommentaren gar nicht mehr glauben, gibt es tatsächlich jetzt schon Lokale wo nicht geraucht wird??? Ja und ob es die gibt du verbohrter Pesimist. Und das zur genüge, ja ich kenne überhaupt kein Speiselokal mehr in München wo geraucht wird.
    Und dennoch gehe ich mit Kumpels oft nach dem Essen in Kneipen wo geraucht wird, schließlich liebe ich das Risiko und bin (in deinen Augen) Lebensmüde! Komisch ist auch das in diesen angesprochenen Lokalen kein Jugendlicher hockt und an der Eingangstür gut erkennbar gekennzeichnet ist “Hier darf geraucht werden!”. Und für die die nicht lesen können sogar mit klarem Symbol. Wahnsinn oder Andi?

    Aber du hast schon recht damit und bitte bleib auch künftig in deinen sicheren 4 Wänden damit Du nur reine sauerstoffreiche Luft bekommst damit Dein hübscher Körper auch recht Alt wird. Die schlechte Nachricht allerdings ist das auch das irgendwann mal ein Ende hat Andi. So oder so. Aber zumindest geschieht das bei Dir in “reiner Luft” 🙂 Wünsch Dir noch ein recht langes Leben in sauberer Luft.

    @MF
    sehr gute Ansichten und Argumente von Dir. So wie es ist kann es bleiben. Ich fühle mich als Nichtraucher hier in Bayern keinesfalls diskriminiert. Wenn es allerdings zum totalen Rauchverbot kommen sollte werden das die Raucher schon arg. Ich hoffe sehr das es so bleibt wie es ist und stimme mit klarem NEIN gegen den Verbotsstaat. Und das als überzeugter Nichtraucher!

  6. MF sagt:

    @Rolf
    Wow, vielen Dank für das Lob und deinen genialen Kommentar in Richtung Andi B. Der ist stellvertretend für alle penetranten Nichtraucher. Ich denke eh, bzw. weiß es teilweise auch von Bekannten, das der/die ohnehin kaum raus gehen und deshalb überhaupt nicht wissen was so abgeht draussen im “vollgestunkenem Dschungel” (genial echt!) 😉

  7. Andi B sagt:

    @Rolf
    Danke für das lange Leben in sauberer Luft. Das wünsche ich mir auch. Deshalb “Ja” wählen.
    Den Rest deines Kommentars verstehe ich nicht wirklich. Was redest du da von wegen lebensgefährlich und lebensmüde? Hab ich das gesagt? Ich hab vom Stinken gesprochen, nicht von Sterben!
    Schonmal in USA gewesen? Sind die ein Verbotsstaat? Ist UK ein Verbotsstaat oder Italien? Also was soll der Quatsch mit dem Verbotsstaat.

    @MF
    Du brauchst mir keine Stubenhockerei unterstellen oder Stories vom Großstadtdschungel erzählen. Ich hab schon mehr Nächste in München durchegrockt als du. Es gibt wenig Kneipen und Sümpfe in München, die ich nicht kenne. Daß ich nicht rauche macht mich auch nicht weniger cool als dich.

    Ihr könnt mich gerne als Stellvertreter für den penetranten Nichtraucherspießer hernehmen. Kann ich gut dagagen anstinken – auch ohne Zigaretten 😉

    Also schön sachlich bleiben und am 4.7. demokratisch freiheitlich abstimmen, gell.

  8. MF sagt:

    @Andi B
    Ich bin nicht der aus München (Rolf), ich komme aus dem bayerischen Wald wo die Luft an sich um etwa 400% besser ist als in München 🙂 Hier gehts auch nicht um Cool oder Uncool oder wer hier mehr abrockt – es geht hier um die traurige Tatsache das man heutzutage nicht mehr vernünftige Lösungen finden kann ohne das ganze gesetzlichen durchzureglementieren.
    Mir ist klar das es durchaus zwei verschiedene Meinungen gibt, aber Tatsache ist nun mal auch das es so wie es jetzt ist eigentlich gut klappt. Aber in der heutigen Zeit ist fast keiner mehr kompromissbereit und beharrt auf seine Grundsätze.

    Zu den angeblich so harten Verboten im Ausland kann ich nur das Beispiel Italien beurteilen: Da war ich zuletzt erst vor 2 Wochen und da war folgendes:
    Strand: wird geraucht
    Fuzo: wird geraucht
    offene Restaurants: wird geraucht
    Diskotheken: wird geraucht
    Speiselokale/Hotels: wird nicht geraucht

    also sooo megamäßig ist da in Italien das Rauchen auch nicht verboten, und wenn doch interessiert es an den angesprochenen Stellen keinen. Da spreche ich für Mailand/Jesolo/Caorle und Lago die Garda !!

    in den USA ist es dagegen sehr streng, zumindest hab ich das von Bekannten gehört. Aber eigentlich interessiert mich nicht so sehr was andere machen. Wir sollten in Deutschland/Bayern doch so selbstbewusst sein das wir nicht erst schauen was andere machen bevor wir selbst was ordentliches in die Wege leiten.

  9. Pezibär sagt:

    @ Rapunzel: Klar Briefwahl ist auch möglich. Bei mir lag gestern der Wahlschein im Briefkasten! Es gibt also keine Ausrede nicht sein Kreuz zu machen!

  10. Andi B sagt:

    @MF
    Mich interessiert sehr was andere Länder machen.
    Ich war beruflich lange im Ausland und habe erfahren, daß es sehr wohl Sinn macht, zu sehen, wie es andere machen. Ich hab es dort auch sehr genossen, daß ich nach der Kneipe nicht noch duschen musste und meine Klamotten nicht direkt in die Waschmaschine stecken musste.
    Aber ich hab auch selber lange geraucht und hätte es nicht geschafft aufzuhören, wenn ich nicht ins Ausland gegangen wäre. In Deutschalnd ist die Raucherlobby einfach zu mächtig und die Versuchung zu groß, weil es überall Raucherclubs gibt und Automaten und Biergärten mit Rauchen etc.
    Ich weiß, daß man als Raucher selber gar nicht weiß, wie ekelhaft der Rauch stinkt. Ich seh das ja bei meinen Bekannten, Die rauchen mittlerweile seit 20-25 Jahren. Und wahrscheinlich auch noch die nächsten 25 Jahre. Willst du ewig rauchen?
    Man muss ja auch an die Leute denken, die es schaffen wollen. In Deutschland hat man keine Chance.
    Im Bayrischen Wald ist es sicher auch was anderes. Aber in München hab ich keine Chance im Restaurant draussen zu essen ohne dass mir einer seinen Rauch in den Nacken bläst. Und das mag ich nicht!!!! Ist das so schwer verständlich? Muss ich mich dafür rechtfertigen und beschimpfen lassen als Spießer oder Stubenhocker oder Gesiteskranker?
    Sonst fressen wir doch auch alles, was uns die Amis vorkauen, wieso das nicht???

  11. MF sagt:

    @Andi B
    Ob ich ewig rauchen will? Ich denke schon. Ich rauche tatsächlich gerne und das aus reinem Genuß. Es ist einfach gemütlich und beruhigend in einer Pause nen Kaffee und dazu ne Kippe zu rauchen. Das sind die wenigen Minuten am Tag in denen ich mich zurücklehne und ein kleines bißchen auch abschalte. Oder nach einem extrem fettigem aber leckeren Schweinsbraten eine Zigi ziehen – mmmh! Lecker. Diese Zigis schmecken einfach und haben irgendwo auch seinen Sinn und Zweck. Für mich zumindest, einem absolutem Genußraucher der mit gut 5-10 Zigis am Tag auskommt.

    Du schaust also gerne was andere machen, bzw. was andere Länder so vorleben. Ich stimme Dir absolut zu das wir viel zu viel von den glorreichen Amys nachmachen (Halloween etc.). Das gefällt mir auch ganz und gar nicht. Zumal wir hier im Woid noch einige Bräuche haben die Ihr in München ja schon seit Jahrzehnten nicht mehr kennt. Was das “Nachmachen” der Amys betrifft ist München eh führend in Deutschland, ja in der Welt. Glückwunsch an euch “Hauptstädtler”.

    Aber Andi wenn Du schon so gerne auf andere Länder schaust dann kuck doch mal nach Österreich. Ich weiß, ist von München ewig weit weg, aber informier dich doch mal wie das da mit dem Rauchverbot etc. abgelaufen ist. Die hatten auch ruckzuck ein extrem strenges Rauchverbot und….dauerte kein Quartal dann kamen die Ausnahmen. Aktuell ist es so wie bei uns. Und eins kannst mir glauben (ich kenne einige Österreicher Gastronomen): Die Ösis wünschen sich für die Abstimmung am 04. Juli genau wie Du ein JA !! Warum? Damit neben den Tank-Touris noch mehr “Grenzländer” nach Österreich zum Feiern fahrn! – machen wir zwar ja jetzt schon teilweise aber muss man in meinen Augen doch nicht noch fördern.

    In deinen Augen müsste es dann so heißen:
    Die USA und Engländer (grade die) gscheid
    Die Österreicher und Bayern dumm

    WOW – kommst wirklich viel rum Kollege 🙂 Aber wenn Du deine Heimat und die Nachbarn Deiner Heimat für so dumm hälst warum gehst dann nicht weg und bleibst in den USA oder gar auf der, ach so schönen, Insel?

  12. Rapunzel sagt:

    @ Andi B

    Nun scheint mir ja so daß Du zwar vorgibst Dich in München auszukennen und auch schon einige mal irgendwo in meiner Stadt gerockt hast, aber was sicherlich nicht stimmt, ist daß es keine reichfreien Kneipen gibt. Ich wohne in München und kann das sehr gut beurteilen. Es bleiben den Kollegen also solchen wie Dir, die rauchfrei feiern wollen, genügend Möglichkeiten zu ” rocken”
    Das Problem für Nichtraucher ist aber, daß da wo geraucht wird einfach mehr los ist.

    Also bleibt Dir die Wahl, entweder Lesekreis in der Ökokneipe ums Eck natürlich RAUCHFREI mit einem Müsli und wenn es hoch kommt ein Alkoholfrei oder du gehst eben da hin wo geraucht wird, aber dann bitte ohne sich zu beschweren. Ist Deine Wahl( Es bleibt Dir ja noch immer die gute alte Wäscheklammer auf der Nase und der Mundschutz )

    Im July ist aber das ganze eh vorbei freu mich wenn wir rauchen dürfen

    So long Fresh Air and use Febrez

  13. Rapunzel sagt:

    @ Andi B

    Sonst fressen wir doch auch alles, was uns die Amis vorkauen, wieso das nicht???

    Wäre nett wenn Du nicht von Dir auf andere schließt, enige hier sind noch in der Lage selber zu entscheiden was Sie tun uns was nicht

  14. Markus sagt:

    Hallo zusammen,
    sehr emotionsbeladen finde ich die ganze Diskussion in Bayern über das Rauchverbot. Ich finde es richtiger, wenn jeder Wirt, gleich welche Form der Gastronomie er betreibt, selbst entscheiden kann, ob er Rauchen läßt oder nicht! Die Menschen können dann selbst entscheiden, wo sie hingehen möchten. Also ein ganz klares Nein zum Rauchverbot!
    Im übrigen sagte ich bereits zu einer ehemaligen Arbeitskollegin, daß Sie ja sowieso nicht rauchen darf – egal wo sie ist.
    Ich war Anfag Juli in München und finde, daß es viel zu wenig Möglichkeiten für Raucher gibt um adäquat auszugehen. Man benötigt einen richtigen (Zeit-) Plan, vorallem wenn man Essengehen möchte- dies hat mich als “Tourist” schon massiv genervt.
    Gut, ich bin von Württemberg, fuhr von München aus auch gleich zur Arbeit, da können wir wenigstens gemütlich drinnen rauchen, in seperaten Räumen und im Nachtdienst- ich arbeite in einer psychiatrischen Klinik. Ich denke, daß dieses Rauchverbot auch etwas mit Zwanghaftigkeit und Diskriminierung im psychiatrischen Sinne zu tun hat – damit kenn ich mich aus.
    Hoffe, daß ihr Bayern sinnvoll abstimmt und euch gegen Verbote aussprecht.
    Grüße aus Württemberg Markus

  15. Achim sagt:

    Nicht nur, dass wir Raucher uns die Freiheit erhalten wollen, selbst zu entscheiden, ob und mit was wir uns vergiften. Nichtraucherkneipen oder separierte Raucherräume – kein Problem, aber langsam geht’s echt zu weit, wenn manche Spinner auch noch ein Rauchverbot in Bierzelten und Biergärten erreichen wollen. Als passionierter Raucher ist es in Bayern ohnehin schon schwer genug, vernünftig Essen zu gehen. Bleiben also ohnehin nur die einigermaßen warmen Sommertage, um mal gemütlich im Biergarten zu essen.
    Dabei sollten uns eigentlich alle für unsere Sucht dankbar sein. Wir unterstützen nicht nur die Steuerkassen (und das nicht zu knapp), wir entlasten darüberhinaus auch noch die Krankenkassen – Raucher sterben meistens schneller und meist auch noch früher.

    Was ist also für den Staat besser – als Raucher einen schnellen Tod an Lungenkrebs oder Herzinfarkt zu sterben oder als Nichtraucher 90 Jahre alt zu werden und zehn Jahre davon als Pflegefall die Gesellschaft zu belasten, nur weil das Herz nicht aufhören will zu schlagen?

    Höchste Zeit, dass Rauchen endlich als Sucht und damit als Krankheit anerkannt wird. Jeder Junkie bekommt seine Drogenersatzstoffe schon auf Rezept, jeder Alkoholiker kriegt seine Entziehungskur von den Kassen bezahlt – Raucher, als Stütze der Gesellschaft, müssen alles selber stemmen.

    Sagt selbst – gibt es etwas schöneres, als nach einem opulenten Mahl eine Genusszigarre hinterher zu schieben?
    Ehrlich, ich bemitleide jeden Nichtraucher, der dieses Gefühl nie erleben darf!

    Also bitte liebe Mitraucher, geht zur Abstimmung, damit wir auch weiterhin selber entscheiden dürfen!

    Beste Grüße von Achim aus Unterfranken!

  16. Matty sagt:

    Ich finde die These “86% aller bayerischen Wähler wollen kein totales Rauchverbot” sehr gewagt. 86% haben sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht am Volksbegehren beteiligt, mehr kann man aus diesen Zahlen nicht ablesen. Mit solchen Aussagen sollte man sich nicht zu weit aus dem Fenster wagen.

  17. BILIS sagt:

    HALLO ALLE ZUSAMMEN
    LEIDER KOMME ICH ETWAS ZU SPÄT ZU EUREN DISKUSIONEN ABER ICH LESE DIESEN SCHWACHSINN UND SCHREIBE EINFACH LOS ALS OB ICH EUCH ANSPRECHEN WÜRDE…
    ALS ERSTES MÖCHTE ICH NICHT AN ERSTER STELLE DEN ANDI B LOBEN ! ICH LASSE EUCH (GEGNER) AN ERSTER STELLE TRETEN!! IMMERHIN HABT IHR MEHR DRAUF ALS DER ANDI
    1.PLATZ FÜR RAPUNZEL
    DIE HAT KEINE AHNUNG VON IRGEND ETWAS GLAUBE ICH UND IST TYPISCH FRAU DIE EINFACH REDET DAMIT SIE ETWAS ZU ERZÄHLEN HAT…
    2. PLATZ TEILEN SICH ROLF/MARKUS+ACHIM
    BEI EUCH DENKE ICH MIR IHR VERSTEHT NICHT UM WAS ES GEHT ! IHR DENKT DOCH DASS GENUG FÜR UNS NICHTRAUCHER BEREITS AKZEPTIERT WIRD :BLÖDSINN ES WIRD ÜBERALL HINTERHÄLTIG GERAUCHT . DAS GIBT EUCH RAUCHERN DEN KICK !IHR ÜBESCHREITET DAS GESETZ USW…! DESHALB SIND RAUCHER AUCH SO COOOOOL
    SIE LIEBEN DAS RISIKO UND WENN IHR DANACH EINE NETTE DAME ANSPRECHEN WOLLT BRAUCHT IHR EINEN KAUGUMMI.(DEN BRAUCHT IHR SO ODER SO JEDE MINUTE )
    ABER DASS WISST IHR AUCH…..
    ICH WILL EUCH JETZT NICHT KONTRA GEHEN ABER TATSACHE IST ÜBERALL WIRD GERAUCHT UND DAS WAR SCHON IMMER SO !! SORRY IM RESTAURANT NICHT !( NUR IM SOMMER IM GARTEN)COOL ODER? LEUTE DAS IST LÄCHERLICH ….DAS WAS IHR VERLANGT HAT NICHTS MIT TOLLERANZ ZU TUN GEGENÜBER DEN NICHTRAUCHERN !
    IHR SPIELT EUCH SELBER ETWAS VOR , ABER DAS WERDET IHR SPÄTESTENS MERKEN WENN´S ZU SPÄT IST!ABER DANN GEHT SCHNELL WIE SCHON EINER VON EUCH GESAGT HAT ! FREUNDE DIE GESUNDHEIT IST NUR EINE !!!!!
    JETZT KOMM ICH ZU ANDI!
    DER BRAUCHT KEINE PLATZIERUNG. DER HAT VON EUCH SCHON DIE NR. 1 , ALLEIN DURCH EUREN NEID …. SEIT MAL ERLICH : WÄHRT IHR NICHT GERNE AN SEINER STELLE ALS NICHTRAUCHER ?? ABER IHR WÜRDET JA NIE ETWAS MACHEN WAS EIN NICHTRAUCHER MACHT:-)
    ANDI
    ICH BIN AUF EINEM ÄHNLICHEN TRIPP WIE DU ( HABE 10X JAHRE GERAUCHT ) UND ES KOZT MICH AN ÜBERALL WO ICH BIN JEDEN TAG DEN SCHEISSQUALM IN RÜCKEN ZU BEKOMMEN. DIESE RAUCHER DENKEN JA NOCH DASS WIRS GERNE HABEN …..ICH LEBE AUCH IN MÜNCHEN UND KENNE FAST ALLES IN MÜNCHEN ÜBERALL GEHTS NUR UMS RAUCHEN ….ICH MEINE HAUPSACHE RAUSGEHENUM 1X SCHACHTEL WEGZU SCHIEBEN ….DIE WERDEN SICH AB JETZT ETWAS ANDERES SUCHEN MÜSSEN !
    UND JETZT NOCHMAL ZU PLATZ 1 – RAPUNZEL
    JETZT HABE ICH UND DER ANDI KEINE SCHWIERIGKEITEN MEHR EINES DIESER VIELEN NICHTRAUCHERLOKALE ZU FINDEN, DENN SCHLIESSLICH GIBT ES JA JETZT NICHT WENIGE DAVON……..

    ALSO LEUTE ES WAR ZEIT DASS DAS PASSIERT !
    CIAO

  18. MF sagt:

    Das Ergebnis ist eindeutig und damit werden wir, also zumindest ich, auch leben können. Gesundheitlich auf jeden Fall besser als bisher 🙂 Ich hoffe nur das jetzt endlich Ruhe zu diesem Thema einkehrt und so manche Raucher nicht wieder versuchen dagegen vorzugehen. Über 60% der bayerischen Wähler (die die zur Wahl gingen – der Rest hat eh kein Recht mit zu diskutieren) sprechen eine mehr als deutliche Sprache.

    Ich möchte an dieser Stelle allen Kommentarschreibern danken (natürlich auch Dir Andi) – war eine wirklich sehr interessante Diskussion über ein heißes Thema. Danke an alle und klickt euch doch mal wieder ein, ich denke das wir in Deutschland noch sehr viele Themen haben die kontrovers gesehen werden. Also nochmal DANKE und bis zum nächsten Fest – dann natürlich ohne Qualm 🙂

  19. Heinrich sagt:

    Hoffentlich sind es dann ausnahmslos die Arbeitsplätze der militanten Nichtraucher, die dann überall wegfallen (Wunsch für Bilis). Wir müssen in Kauf nehmen, dass die dann weiter als Autonome die nächste Demo ansteuern. Übrigens: Ich bin Nichtraucher, bin gegen die Diktatur von Minderheiten wie Grüne.

  20. Maxi sagt:

    Tja liebe Raucherfraktion – dumm gelaufen. Wo waren denn gestern die angeblichen 86% der bayerischen Wähler, die GEGEN ein totales Rauchverbot sind? Über 60% der Wähler war DAFÜR. Nun könnte man ja argementieren, dass auf Grund der Wahlbeteiligung “nur” über 20% der wahlberechtigten Bürger mit JA gestimmt haben. Allerdings haben auch dann viel weniger mit NEIN gestimmt. Und diejenigen, die gar nicht gewählt haben? Wenn von denen tatsächlich soviele GEGEN ein totales Verbote sind, hätten sie Ihre Stimme einbringen müssen. So aber wurde demokratische entschieden. Es stand wie bei jeder Wahl jedem frei, abzustimmen.

  21. Hanna Müller sagt:

    Ich als Raucher fühle mich diskriminiert! Wir werden ausgegrenzt und aus der Gesellschaft ausgeschieden! Ich finde es unmöglich!
    Denkt auch mal jemand an die Gastwirte und Diskobesitzer??? Wer erstattet denen die Umsatzeinbußen? Super Deutschland! Da überlegt man sich das Auswandern gleich zweimal!

  22. Rapunzel sagt:

    Q Bilis

    wo haben Sie dich den ausgegraben… Wieder einer der sich nur aus der Versenkung traut

    Das stimmt Du wirst nun genügend Lokale finden wo es nur so brummt vor lauter so Moralaposteln wir Dir.

    Die Stimmung steigt eben dann vor der Türe und daß Du mir dann bitte schon im Lokal bleibst und uns zumindest draussen nicht die Stimmung kaputt machst.

    Ich freu mich schon wenn wir wieder rauchen dürfen den bis jetzt ist es noch kein Gesetz und selbst wenn werden einige aufstehen… Wir werden sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.