Bauzaunblenden – wenn Werbung mehr macht, als nur zu werben

Ob in Mittel- und Großstädten oder auf dem Land. Bauzaunblenden sind kein unbekanntes Werbeinstrument, wobei sie oftmals gar nicht konkret als solches wahrgenommen werden. Das liegt auch daran, dass sie sich anstandslos in ihre Umgebung einfügen und sogar noch mit praktischen Vorteilen punkten. Für Unternehmen sind Bauzaunblenden daher ein beliebtes, häufig genutztes Mittel der klassischen Werbung.

Der Blickfang auf Baustellen: ansprechend gestaltete, werbende Bauzaunblenden

Wo sie eingesetzt werden, leitet sich schon anhand ihres Namens ab. Da, wo gebaut wird, muss diese Baustelle ausreichend geschützt sein. Einerseits soll eine Umzäunung unbefugtes Betreten von Dritten verhindern, andererseits möchte man den da tätigen Arbeitern so auch ein Stück Ruhe und Privatsphäre gewähren. Deshalb werden Baustellen in eben diese Bauzäune gehüllt, welche dann wieder mit Planen beziehungsweise Blenden behangen werden. Letzteres ist der Dreh- und Angelpunkt für Unternehmen, die in Innenstädten oder an jeder anderen beliebigen Baustelle Werbung machen möchten.

Da Bauzäune für gewöhnlich sehr weitläufig und groß sind, schließlich müssen sie die gesamte Baustelle umhüllen, bieten sie zeitgleich viel freie Fläche, die nur darauf wartet genutzt zu werden. Mit den Bauzaunblenden lässt sich dort an Ort und Stelle Werbung betreiben, während zugleich noch die Baustelle selbst verschönert wird. Schließlich sind kahle Zäune aus Metall genauso wenig schön anzusehen wie die Baustellen, die sich dahinter befinden. Die Blenden verdecken diese zuverlässig und setzen an diese Stelle stattdessen ein schönes Motiv, einen kreativen Spruch oder eine wertvolle Information.

Dank der großen Fläche lassen sich Bauzaunblenden sehr vielfältig und kreativ einsetzen. Den Unternehmen, die damit werben möchten, stehen also viele Möglichkeiten zur Auswahl. Idealerweise wird die fertige Blende zu einem attraktiven Blickfang, der sich wunderbar in seine Umgebung einfügt, dennoch aber davon abhebt und somit Aufmerksamkeit erzeugt. Sie soll neugierige Blicke einfangen und die darauf gedruckten Informationen sinnvoll und erinnerungswürdig vermitteln. Damit rückt die Baustelle, die anderenfalls kaum ein schickes Highlight für das Stadtbild oder den Landstrich liefert, in den Hintergrund. Zudem können die Bauarbeiter ihrer Arbeit in Ruhe, geschützt vor neugierigen Blicken, nachgehen.

Bauzaunblenden – perfekt mit großen Motiven, die wie ein optisches Ausrufezeichen anmuten

Speziell in Großstädten, in denen traditionell viel und kontinuierlich gebaut wird, gehören solche werbenden Blenden längst zum Alltag. Dank der entsprechend großen Zäune ist es Passanten quasi unmöglich, die Werbung an dieser Stelle nicht wahrzunehmen. Selbst wer Werbung sonst nicht so offen gegenübersteht oder sie zumeist ignoriert, muss den Bauzaunplanen ihren verdienten Respekt zollen. Sie sehen, unabhängig des Inhalts, einfach besser aus als eine chaotische Baustelle oder ein trostloser Zaun. Wenn sich Baustellen so oder so nicht verhindern lassen, erhalten diese mit den Bauzaunblenden zumindest doch einen Farbtupfer, der die Umgebung gleich viel freundlicher erscheinen lässt.

Unternehmen sehen in den Bauzaunblenden indes eine attraktive Lösung, um an vielbefahrenen Straßen oder beliebten Gehwegen zu werben. Für sie ist es natürlich ideal, wenn die Werbung möglichst viele Menschen zu Gesicht bekommen, denn Sichtkontakte sind die wichtigste Währung, die mit dem Erfolg von Werbung assoziiert wird. Aus diesem Grund bleiben freie Bauzäune normalerweise nicht für lange Zeit frei. Werbetreibende, die diese auf eigene Kosten verschönern, da sie dort Werbung machen wollen, finden sich schnell. Sowohl Bauherren als auch die Stadt nehmen das gern auf, um den Zustand der Baustelle bis zur geplanten Fertigstellung etwas zu kaschieren.

Dezent und zurückhaltend funktioniert ebenso gut wie farbenfroh, knallig und aufregend. Letztlich liegt es an den Unternehmen und ihrer Zielgruppe, wie und in welcher Form geworben werden soll. Der Zielgruppe muss es gefallen, sie sollte sich durch die Werbung angesprochen fühlen und Interesse äußern. Spricht die Werbung, so wie bei anderen Formen auch, konkret Bedürfnisse, Interessen und Vorzüge an, bleibt der Inhalt dieser nicht selten für lange Zeit im Gedächtnis. Kreative Köpfe, ob diese nun in Werbeagenturen oder direkt in den Unternehmen arbeiten, können sich dank der großen Fläche austoben. Ebenso gibt es hinsichtlich möglicher Zielgruppen keine engen Beschränkungen. Insbesondere in der Innenstadt erreichen solche Bauzaunblenden ebenso viele verschiedene Menschen, wie das beispielsweise bei der Plakatwerbung der Fall wäre.

Bauzaunhusse

Bauzaunblenden – speziell auf ihren Verwendungszweck hin konstruiert

Wichtig ist mit Hinblick auf die Verwendung der Bauzaunblenden, dass sie wirklich ihrem späteren Einsatzgebiet gerecht werden. Ihre Größe spielt eine Rolle, aber auch die Befestigung am Zaun. Außerdem sollten sie robust genug sein, um nicht beim ersten Windstoß oder Platzregen beschädigt zu werden. Beliebte Materialien sind mit Hinblick auf die Bauzaunblenden Frontlit sowie Mesh. Frontlit Werbeplane ist ein geschlossenes Material, was eine sehr dichte Ästhetik begünstigt. Mesh hingegen ist eher grob gewebt, die Fasern lassen also Luft durch. So wird die Segelwirkung gemindert, die bei Blenden von dieser Größe immer zu berücksichtigen ist.

Fachleute empfehlen vor allem dann Bauzaunblenden aus Mesh, wenn diese auf freiem Feld eingesetzt werden. Also überall da, wo kein natürlicher Windschutz durch andere Häuser oder hohe Bäume gewährleistet ist. Dank der reduzierten Segelwirkung, bedingt durch die bessere Winddurchlässigkeit, können selbst sehr großflächige Blenden verwendet werden. Unabhängig vom Material gehört der Zaun, an dem solche Bauzaunblenden befestigt werden, aber natürlich zuverlässig fixiert. Auswirkungen vom Wind sind unmittelbar auf dem Zaun immer zu erwarten. Winddurchlässiges Material und eine robuste Befestigung, gepaart mit dem natürlichen Beschweren des Zauns, treten dem entgegen.

Bauzaunblenden bleiben selbst im digitalen Zeitalter nachgefragt

Die Fasern der jeweiligen Materialien sind so konzipiert, dass sie nicht hinsichtlich der Farbwahl oder beim Design einschränken. Den werbetreibenden Unternehmen ist das wichtig. Für sie steht der werbende Effekt im Fokus, der nur dann bestmöglich gelingen wird, wenn die Werbung tatsächlich überzeugt. Bauleute und die Stadt hingegen bedenken vor allem die Sicherheit der Baustelle. Dank der bewährten Materialien, die bei solchen Bauzaunblenden eingesetzt werden, entsteht folglich ein Kompromiss zwischen beiden Seiten.

Obwohl sich aufgrund der Digitalisierung mittlerweile ein beachtlicher Teil von Werbung ins Internet verlegt hat, gibt es abseits davon weiterhin zeitlose Klassiker. Werbe- und Marketingexperten zählen Bauzaunblenden ohne Zweifel dazu. Speziell in der aktuellen Zeit, wo mehr und mehr gebaut wird, erleben diese eine Renaissance und können Stirn an Stirn mit digitalen Werbeinstrumenten konkurrieren. Deshalb werden sich Passanten wohl auch noch für lange Zeit an den vielseitigen Motiven und einfallsreichen Werbebotschaften erfreuen dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.