Werbeplanen und Werbeschilder: Gut fürs Auge

werbeschild bedrucktAuch wenn wir im Zeitalter des Internets leben, auch wenn wir weltweit vernetzt sind und Kommunikation innerhalb von Sekunden grenzenlos funktioniert – es gibt Dinge, die haben Bestand, egal, was die Zeit so mit sich bringt. Werbeplanen und Werbeschilder gehören dazu. Der Grund dafür ist denkbar einfach: Beide Werbemittel können etwas, das das Internet nicht kann. Sie wirken auf die Menschen, die auf der Straße sind, in Einkaufszentren, auf Autobahnen, in Fußballstadien und vor neu entstehenden Häusern und Bürokomplexen.

Werbeplanen online einkaufen

Die Tatsache, dass Werbeplanen und Werbung im Internet grundverschieden sind, ändert nichts daran, dass sich beide Medien ergänzen. So kann man bequem Werbeplanen online gestalten und hat dabei alle Freiheiten, die man sich wünscht. Das Schöne an Werbeplanen ist ihre Flexibilität. Sie können so klein sein, dass man sie problemlos an einem Zaun befestigen kann. Es gibt aber auch Planen im XXL-Format, denen man alles möglich nachsagen kann, nur eines nicht: dass man sie leicht übersehen kann.

Einsatzmöglichkeiten von Werbeplanen

Werbeplanen können zu sehr unterschiedlichen Anlässen eingesetzt werden. Flächen für ihre Nutzung gibt es jedenfalls genug. Im Innenbereich sind sie ebenso einsetzbar wie draußen. So nutzen Museen Werbeplanen, sie kommen auf Bauzäunen vor, ganze Fassaden schmücken sie zuweilen. Natürlich werden sie auch auf Messen genutzt, was nicht nur mit ihrer optischen Wirkung zu tun hat, sondern auch damit, dass sie so einfach zu transportieren sind. Beim Werbeplanen online gestalten haben die Kunden unterschiedliche Optionen. Sie können schwere, robuste und lichtundurchlässige Planen konfigurieren. Oder auch hauchdünne, lichtdurchlässige Varianten. Welche Werbeplane am besten passt, hängt vom konkreten Vorhaben ab.

Werbeschilder als Visitenkarte

Bedruckte Werbeschilder sind für Büros, Firmen, Praxen und Kanzleien unverzichtbar. Sie geben dem Unternehmen bereits von außen einen ersten Eindruck von dem, was ihn innen erwartet. Bei der Gestaltung der Werbeschilder ist man völlig frei. Das gilt sowohl für das Material als auch für die Motive, die verwendet werden. Notare beispielsweise verwenden gern Werbeschilder aus Messing, Anwählte nehmen gern Plexiglas. Erlaubt ist letztlich, was gefällt, wobei man schon ein Gespür dafür haben sollte, welches Schild zu welcher Branche passt. Ein einfaches, sehr deutliches Beispiel soll das verdeutlichen: Wer ein Bestattungsunternehmen betreibt, wählt besser kein Firmenschild, das farbenfroh und witzig gestaltet ist. Ein solches würde die Zahl der Kunden sicher nicht in die Höhe treiben, sondern Betroffene eher animieren, ihren Trost woanders zu suchen.

Mehr Werbeschilder

Natürlich sind Werbeschilder nicht nur Vorstellungen von Firmen, Kanzleien oder Praxen. Sie werden zu zahlreichen anderen Zwecken benutzt. So dienen sie häufig als Hinweisschilder, zum Beispiel auf Messen und anderen Veranstaltungen. Auch als Orientierungshilfe werden sie eingesetzt, beispielsweise um Besuchern einer Veranstaltung den richtigen Weg zu weisen. Eine wichtige Rolle spielen Schilder auch als Warnhinweise. Klare Motive weisen auf Gefahren oder giftige Stoffe hin und helfen so, Gefahren zu umgehen. Nicht zu vergessen die zahlreichen Straßenschilder, ohne die unser Verkehr wohl innerhalb kürzester Zeit in ein absolutes Chaos tauchen würde.

Zubehör zu Werbeschildern und Werbeplanen

Natürlich gibt es unzählige Produkte, die unter der Rubrik Zubehör für Werbeschilder und Werbeplanen laufen. So gibt es für Werbeplanen unterschiedliche Methoden der Befestigung, die durch Kordeln geschehen kann oder durch Kabelbinder. Weitere Zubehörteile sind Spanngummis, Alurohre, Edelstahlseile oder Minax-Knöpfe.

Das Zubehör für Werbeschilder sind in erster Linie Wandhalter oder Deckenhalter. Hier gibt es eine ganze Menge unterschiedlicher Möglichkeiten der Befestigung, zu empfehlen sind jedoch Lösungen aus Edelstahl. Eine gute Befestigung gehört unbedingt zum Gebrauch eines Werbeschildes dazu. Improvisierte Lösungen, die womöglich instabil sind und auch optisch nicht viel hermachen, zerstören die Gesamtwirkung des Schildes. Für Firmenschilder bedeutet das ein schlechtes Image. Für Baustellenschilder womöglich sogar die Gefährdung der Sicherheit. Der Preis dafür kann hoch sein, besonders wenn dadurch Menschen verletzt werden. Zumal professionelle Befestigungssysteme heutzutage recht preisgünstig sind und man gar nicht improvisieren braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.