Fahne oder Flagge – Ist doch eh das selbe?

Hissfahnen und Werbefahnen InfosÜber Fahnen macht man sich normalerweise keine allzu großen Gedanken. Sie nutzen Sie einfach. Sie nehmen sie mit ins Stadion oder sehen Sie in Ihrer Stadt, auf Kreuzfahrtschiffen, großen Sportveranstaltungen, vor Unternehmen und nicht zuletzt in Brüssel, wo Sie auf große Politik hinweisen. Doch was steckt eigentlich dahinter? Was zeichnet Fahnen aus, welche Fahnenarten gibt es? Wo ist der Unterschied zwischen Fahnen und Flaggen? Und ist es eigentlich sinnvoll, mit Werbefahnen zu arbeiten? Diese und noch viel mehr Fragen beantworten wir Ihnen auf unserer Seite Fahnen-FAQ. Schauen Sie vorbei, Sie werden eine ganze Menge Informationen finden, von denen Sie wahrscheinlich bisher nichts wussten.

Fahnen oder Flaggen – ist doch eh das Gleiche!

Wenn Sie annehmen, dass es sich bei Fahnen und Flaggen genauso verhält, wie bei anderen Begriffen, die identisch verwendet werden, irren Sie sich. Es macht zwar keinen Unterschied, ob Sie sich einen Neuwagen oder ein neues Auto kaufen. Und Laufschuhe sind meist identisch mit Joggingschuhen. Aber bei Fahnen und Flaggen ist das etwas anders gelagert, es gibt tatsächlich einen Unterschied. Als Fahnen werden bemalte Tücher bezeichnet. Heutzutage natürlich fällt die Bemalung freilich etwas anders aus als zu früheren Zeiten. Bemalt heißt in der modernen Zeit bedruckt mit hochauflösenden Tinten, die wetterresistent sind und lange halten. Trotzdem sind Fahnen auch heute noch im weitesten Sinne bemalt. Zudem ist auf einer Fahne ein Symbol zu sehen, Zeichen oder Schriftzüge. Und sie wird an einem Fahnenmast befestigt. So weit zur Fahne.
Eine Flagge dagegen ist nicht direkt am Fahnenmast befestigt, sondern indirekt, man kann sie also beispielsweise mit Leinen befestigen und schnell wieder lösen. Der Hauptunterschied besteht tatsächlich in der Befestigungsart der Fahne bzw. der Flagge. Allerdings muss man ehrlicherweise erwähnen, dass im Sprachgebrauch eigentlich kein Unterschied mehr zwischen Fahnen und Flaggen gemacht wird. Alles, was weht, ist irgendwie eine Fahne. Und wenn wir einmal ehrlich sind, ist das auch gar nicht schlimm. Wem bringen die feinen Unterschiede Vorteile? Eigentlich niemandem, außer vielleicht aufgewiesenen Fachleuten der Flaggenkunde (Veixillogie). Die dürften hier aber in der Minderheit sein, daher einigen wir uns gern auf den Begriff Fahne, auch wenn Flaggen gemeint sind.

Hissfahnen als Werbefahnen

Die bekanntesten Fahnen sind natürlich die Hissfahnen. Das ist kein Wunder, denn man sieht sie oft großformatig im Wind wehen. Wenn Sie effektiv auf sich aufmerksam machen wollen, dann tun Sie das mit einer Hissfahne. Je größer die Fahne, desto sicherer die Wirkung, die Sie mit ihr erzielen. Das Gute daran: Hissfahnen sind aus leichten Materialien, sie sind zudem äußerst reißfest und haltbar. Reißfestigkeit ist natürlich ein ganz wichtiger Faktor, denn besonders große Fahnen müssen nicht nur der beste Freund des Windes sein. Sie müssen auch seinen Launen widerstehen können. Bei der Hissfahne stellt sich für den Besitzer eine Frage immer wieder: Wie hängt man sie am besten auf, besser im Hoch- oder doch lieber im Querformat. Auf unserer Seite Fahnen-FAQ finde Sie mögliche Antworten auf diese Frage. Eines sei aber schon jetzt verraten: Eine einzig wahre Antwort gibt es nicht. Eher viele richtige, die zu den Rahmenbedingungen passen. Kommen Sie vorbei und machen Sie sich schlau.

Werbefahnen

Die Werbefahne gibt es eigentlich nicht. Denn natürlich ist jede Fahne irgendwie immer auch Werbefahne. Sie werden ja kaum eine Fahne aufhängen wollen, die schlicht weiß ist, ohne Grafik, ohne Symbol, ohne Schrift. Andererseits könnte man sagen, dass sogar diese Variante eine Art Werbefahne ist, denn jeder Betrachter wird sich fragen, was das zu bedeuten hat. Wenn man die Werbefahnen definiert, muss man also eher verschiedenen Möglichkeiten aufzeigen, die sich mit Fahnen bieten, um Werbung zu machen. So finden Sie beispielsweise die Bannerfahne meist in geschlossenen Räumen. Die Schwenkfahne, auch Kleinfahnen genannt, wenn sie etwas übersichtlicher daherkommt, treffen Sie überall dort, wo Sie von Menschen getragen wird. Werbefahnen sind sie alle, denn bei allen Unterschieden und verschiedenen Einsatzmöglichkeiten, bleibt eine Bedeutung doch erhalten: Eine Fahne macht Werbung. Und zwar für Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.