Bottlepartys – eine perfekte Idee für Jedermann

Ausgelassenen feiern und die Zeit mit seinen Freunden verbringen. Genau das machen viele Menschen am Wochenende. Ganz egal ob die Party im Keller oder im Zelt stattfindet, man möchte einfach nur den Alltag ausblenden. In den meisten Fällen gibt es einen, der alle anderen einlädt. Der Gastgeber ist dann für die Organisation, die Getränke und das Essen verantwortlich. Das sind viele Dinge, die vor einer Party geplant werden müssen.

Eine sehr gute und bessere Alternative sind die sogenannten Bottlepartys. Auf diese Weise werden die Aufgaben deutlich besser verteilt und nicht alles bleibt an einem Menschen hängen.

So funktioniert die Bottleparty

Die Organisation einer Party bedeutet nicht nur einen hohen Aufwand an Zeit. Auch die Kosten gerade für die Getränke sind sehr hoch. Damit nicht alles auf einem alleine lastet, kann man sich für eine Bottleparty entscheiden.Jeder, der bei der Party dabei sein möchte, bringt ein Getränk mit. Damit ist natürlich nicht ein Glas Wein oder Bier gemeint, sondern eine Flasche Alkohol oder andere Getränke. Beliebt sind hier neben Cola und Fata auch zahlreichen Alkoholsorten.

Mit Absinth, Whiskey oder auch Rum kann man die Grundlage für zahlreiche Cocktails schaffen. Andere bringen die entsprechenden Säfte mit und schon hat man ausreichende Getränke für den Abend.

Verschiedene Bottleparty Varianten

Bei manchen Varianten kann man das Mitbringen aber auch weiter ausdehnen. Hier werden zum Beispiel Salate, Soßen oder auch Baguette von den Gästen mitgebracht. Auf diese Weise entsteht zu der Sammlung von Getränken auch ein kleines Buffet.

Der Gastgeber muss sich also nur noch um eine Räumlichkeit und die Musik kümmern. Zudem werden die Kosten gleichmäßig und gerecht unter den Gästen aufgeteilt. Alles im allen eine sehr gute Lösung. Gerade bei Schülern oder Studenten sind diese Party beliebt. Spontane Party können so ebenfalls entstehen. Die Kosten und die Organisation halten sich hierbei in Grenzen und sind schnell und einfach umzusetzen.

Wichtig ist es am Ende, dass alle Gäste etwas mitgebracht haben und so die perfekte Bottleparty für alle ein Erfolg wird. Menschen, die einfach so mitfeiern wollen, ohne etwas geleistet zu haben, sind auf dieser Art der Party nicht gerne gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.